Follow:
Anzeige / Werbung, DIY, Lifestyle

DEKORIEREN MIT KREIDEFARBEN

Alte Möbel und Gegenstände machen mir gute Laune. Ich liebe Trödelmärkte, Haushaltsauflösungen und das Aufarbeiten alter Möbel. Die Leidenschaft liegt definitiv in der Familie… Unsere Wohnung ist ebenfalls mit einigen alten Möbelstücken eingerichtet. Jedes hat eine eigene Geschichte. Einige sind neu lackiert worden, einige sind noch im ursprünglichen Zustand. Shabby Chic ist in den letzten Jahren ein großer Trend geworden und auch ich mag es sehr. Es ist so einfach, sich selbst zu betätigen und mittels einer Schleifmaschine, Farbe, Rolle und Pinsel sein eigenes Unikat zu schaffen. Ich hatte vor kurzem die Möglichkeit, Sprays mit Kreidefarben auszuprobieren. Ich habe mich hierbei allerdings diesmal nicht an Möbeln, sondern an einem alten Fahrrad und einer alten Kanne ausgetobt.

Hier seht ihr eine alte Kanne, die als Outdoor-Vase bei meinen Eltern genutzt wurde. Durch Witterung war sie schon reichlich angegriffen und auch die weiße Farbe war wieder abgeblättert. Ich habe ohne große Vorarbeit, nur durch etwas Saubermachen der Kanne angefangen und das Spray in zwei Schichten auf die Kanne gesprüht. Die Farbe ist sehr ergiebig und deckend matt und der Auftrag somit ziemlich easy.

Nach der ersten Farbschicht sollte man 5 Minuten warten, danach kann man die nächste Portion Farbe verteilen. Nach der gesamten Anwendung sind insgesamt 20 min. Wartezeit ratsam, dann mit einem trockenen Tuch den den Farbstaub abwischen und man ist fertig.

Das Ergebnis mit der Farbe London Grey hat mir sehr gut gefallen. Ich habe sogar noch weitere kleine Gegenstände, wie ein Weckglas und eine kleine Gießkanne bearbeitet. Man kann hiermit Holz, Glas, Eisen, Leinwände und auch Kunststoff bearbeiten.

Beim alten Fahrrad haben wir vorher erstmal schrubben müssen, um Staub und Dreck loszuwerden, der sich in ein paar Jahren draufgesetzt hatte. Der gute Drahtesel war nun wirklich nicht mehr fahrtüchtig, deshalb soll es nun seinem neuen Zweck als Dekoration und „Blumenfahrrad“ dienen.

Auch hier war die Anwendung der Farbe Broken White sehr leicht. Ich habe es nicht durchgängig und total sauber besprüht, aber das musste auch garnicht sein. Hier scheint die dunkle alte Farbe des Rahmens noch hervor. Ebenso kann man das übrigens bei Möbeln machen. Die Farbe kann hier entweder mit Wasser angefeuchteten Fingern vorsichtig weggewischt werden (denn die Farbe ist wasserlöslich), oder man lässt es erst richtig durchtrocknen und bearbeitet die gewünschten „shabby“ Stellen vorsichtig mit feinem Schleifpapier. Hier kann man sich voll und ganz kreativ hingeben.

Mein Fazit: Die Farben sind sehr leicht anzuwenden, sehr ergiebig und qualitativ hochwertig. So zumindestens mein erster Eindruck. Sie sind in vielen schönen Pastell- und auch etwas leuchtenderen Farben erhältlich.

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere