Follow:

MÄDELSTRIP PLUS2 INS ZITTAUER GEBIRGE

Über das erste verlängerte Oktober-Wochenende war ich im Zittauer Gebirge, genauer gesagt in und um Oybin unterwegs. Ich habe diese Zeit mit meinen besten Freundinnen verbracht und es war eine sehr kostbare und seltene Zeit miteinander. Seit diesem Jahr sind zwei unserer Mädels Mütter und sorgen nun für kleine, überaus niedliche Babys. Da es schon in Vergangenheit immer wieder eine sehr große Herausforderung war, alle sechs Mädels unter einen Hut zu bringen, haben wir dieses Mal frühzeitig angefangen, ein gemeinsames Wochenende festzulegen. Und ich muss sagen, ich hab mich echt gefreut, dass in diesem Jahr alle Zeit gefunden haben. Wir haben festgestellt, dass es eine echte Seltenheit ist, dass Leute ihre Freundschaften über so viele Jahre halten und schaffen, diese immer noch mehr zu festigen. Seit der Schule haben wir uns immer regelmäßig getroffen, am Anfang noch sehr viel, zurzeit etwas weniger, aber in den letzten Jahren sind wir auch immer ein Wochenende zusammen in einen Kurzurlaub gefahren. Ich bin sehr stolz auf unsere Freunschaften.

Wir hatten eine wunderbare Zeit beim Wandern und sehr viele Ausflugsmöglichkeiten, z.B. auf den Oybin inklusive der Besichtigung der Burg- und Klosterruinen, oder auch die Wanderung auf den Töpferberg, der direkt gegenüber in die Landschaft ragt. Die restliche Zeit haben wir mit gemeinsamem Kochen, Unterhaltungen und Spielen verbracht. Um das mitgebrachte Tabuspiel konnte ich mich leider nicht komplett drücken aber ich habe es überlebt. Wenn man mit Familie unterwegs ist, kann man auch nach Johnsdorf ins Schmetterlingshaus oder auch eine Runde mit der Schmalspurbahn fahren. Ein Highlight in der Umgebung ist ganz klar auch die Sommerrodelbahn in Oberoderwitz.

Die Zeit in der Natur hat mir wirklich gut getan. Einfach mal durchatmen, frische Luft, Waldgeruch einatmen und mal wieder zur Ruhe kommen, genau das brauchte ich jetzt. Dafür ist im Herbst einfach auch die perfekte Zeit. Als die Hälfte der Mädels am dritten Tag abgereist ist, sind wir noch spontan ins Trixibad in Großschönau gefahren, um dort ein bisschen zu schwimmen und im Solebad zu entspannen. Nach zwei Tagen Wandern und anschließendem Muskelkater (man ist ja nix mehr gewöhnt, ha!) war das wirklich angenehm.

Wir hatten tolles Wetter und gerade jetzt kann man wirklich sagen: Es ist der goldene Herbst. Zum Pilze suchen war leider keine Zeit da, denn mit Kindern ist der Tag dann doch etwas enger getaktet. Aber die Zeit dazu wird sich auch bald noch mal finden. Zumindestens hab ich sie unter die Linse bekommen.

Oybin und die umliegenden Orte sind also wirklich als Ausflugsziel für ein Wochenende oder ein paar Tage zu empfehlen, gerade wenn man aus der Lausitz oder Richtung Dresden kommt und nicht unheimlich weit fahren möchte. Allerdings ist die Anreise per Auto zu empfehlen, da die öffentlichen Verkehrsmittel ab Löbau nur etwas umständlich fahren. Ich jedenfalls freue mich schon sehr auf unsere nächste Zeit zusammen mit den Mädels und versuche jetzt Unmengen von Fotos in die Dropbox hochzuladen.

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.